Königsschießen 2020

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Königsschießen 2020:  Der Vize auf Platz eins.

Uwe Stellmach landete im Königsschießen den besten Schuss und wird an der Hauptversammlung im April gekrönt.

Jährlich am Dreikönigstag ermittelt der Schützenverein Geifertshofen für ein Jahr den Schützenkönig.
An der folgenden Hauptversammlung im April wird der neue Schützenkönig dann „gekrönt“ und seine Ritter zu Rittern geschlagen.
Peter Reber schmunzelt: „Jeder Schütze, der den Königsschuss nicht abgibt, sollte eigentlich im Folgejahr den doppelten Monatsbeitrag bezahlen“.
Das ist natürlich ein Witz. Dennoch ist dieser eine Schuss, welcher mit dem Luftgewehr oder mit der Luftpistole ausgeführt wird, für die traditionsbewussten Schützen aus Geifertshofen Ehrensache und so versuchte fast jeder aktive Schütze sein Glück. Einige Schützen zitterten gewaltig, denn ein Königstitel kann an der Hauptversammlung auch sehr teuer werden...

Neuer Schützenkönig 2020 ist Uwe Stellmach mit seinen beiden Rittern bzw. Hofdamen, Franziska Kern und Tessa Hilsenbeck.
Den besten Schuss im Preisschießen landete Daniel Störrle. Er traf einen 10 Teiler. Die weiteren Podiumsplätze machen Volker Bächle und Steffen Treptow unter sich aus. Wie die Jahre zuvor schaffte der geheime erste Preis, das Rauchfleisch, den Weg aus dem Schützenhaus nicht mehr am Stück.