Pleiten, Pech und Pannen

Drucken

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sportpistole Landesliga: Traurige Gesichter in Geifertshofen. Sowohl die Gäste und auch die Geifertshofener Schützen zeigten heute kein Landesliganiveau. Für beide Mannschaften könnte das heutige Resultat von 809 bzw. 807 Ringen den Abstieg in die Bezirksoberliga bedeuten.

Fünf Minuten vor Wettkampfbeginn die erste Hiobsbotschaft für Geifertshofen: Siggi Häffner fällt krankheitsbedingt aus. Die zweite folgte im Durchgang zwei. Steffen Treptow versucht hektisch einen Defekt an der Waffe mit Schraubenzieher und Zahnbürste zu beheben. Ohne Erfolg. Schon in der Präzision zickte seine Tesro-Sportpistole. Im Duell meldete er in der letzten Serie seine dritte Störung und war danach raus. Das Regelwerk erlaubt einem Schützen pro Wettkampf zwei Waffenstörungen. Diese behebt der Schütze in der regel selbständig und komplettiert die unvollstände Serie im Anschluss.
Lediglich Hans-Jürgen Biegel (283 Ringe) und André Korcz (266 Ringe) waren im jeweiligen Schnitt und vervollständigen neben Alexander Groß (258 Ringe) das Mannschaftsergebnis von 807 Zählern. Auch die Gäste aus Göggingen hatten kurzfristige Verluste zu verzeichnen. Max Brenner meldete sich ebenfalls vor dem Wettkampf ab. Göggingen schoss ein Gesamtergebnis von 809 Ringen.